Eck-HoGaPlan

KTM Kultur- und Tagungszentrum Murnau

Neukonzeptionierung, Modernisierung und Umbau des alten Kurgästehauses zu einem Kultur- und Tagungszentrum mit großem Saal für ca. 400 Personen, kleinem Saal für ca. 150 Personen, 5 Tagungs- und Seminarräumen und Restaurant mit ca. 130 Sitzplätzen

Auftragsumfang:
Konzeption und Planung (Entwurf, Ausführungsplanung und Bauleitung) des Restaurants (Innenausbau) einschließlich der Nebenräume

Fertigstellung 2005

Das 1977 geplante Murnauer Kurgästehaus wurde nach 25 Jahren den strukturellen Anforderungen nicht mehr gerecht und musste eine umgreifende Anpassung erfahren. Wir erstellten für die Planung des Restaurants und der Versorgungseinrichtungen des Veranstaltungsbereiches ein Planungskonzept, das sowohl die gestiegenen Anforderungen eines Tagungs- und Kulturzentrums, wie auch die Bedürfnisse der vielschichtigen Bürgerschaft und der Feriengäste Murnaus nach einer adäquaten Gastronmie berücksichtigte. Zum Einen eine Lokalität mit stimmigem, atmosphärischem Ambiente, zum Anderen eine  zweckorientierte, funktionale und trotzdem ansprechend gestaltete Veranstaltungsgastronomie, die sich auf unterschiedlichste Events einstellen und effizient agieren kann.

Aus baulichen und funktionalen Gründen war eine Verlagerung der Gastronomie in die untere Geschossebene zur Parkseite erforderlich. Der große Saal mit seinem Foyer blieb zusammen mit dem neuen, kleinen Saal in der Erdgeschossebene. Zur Versorgung dieser Räume wurde eine Ausgabeststion eingerichtet, die im Bedafsfall durch den Einsatz mobiler Kochgeräte bis zu einer vollwertigen Garküche aufgerüstet werden kann. Alle Ausgabeelemente - für Getränke wie Speisen - wurden mobil gestaltet und können nach jeweiligen Erfordernissen zusammengestellt und kombiniert in allen Räumen des Hauses eingesetzt werden.

 Auf zwei Ebenen wurden folgende Veranstaltungskapazitäten realisiert:

Durch die Zweigeschossigkeit und mehrere getrennte Zugänge ist die gleichzeitige Durchführung mehrerer Veranstaltungen möglich. Das Restaurant mit Küche und Lager sowie die Seminar- und Ausstellungsräume, befinden sich in der unteren, zum Park orientierten Ebene. Für die Durchführung größerer Veranstaltungen steht auf Saalebene eine eigene Ausgabestation zur Verfügung, die von der darunteriegenden Küche versorgt, oder durch mobile Gerätschaften zu einer vollwertigen Garküche aufgerüstet werden kann.