Eck-HoGaPlan

Gemeindezentrum mit Gasthof und Bürgersaal

Sanierung, Modernisierung und Erweiterung eines denkmalgeschützten Gasthofes mit ca. 190 Stizplätzen und ca. 31 Gästezimmern, des dazugehörigen Bürgersaales mit ca. 380 Sitzplätezn und des angrenzenden Schützenzheimes

Auftragsumfang:
Konzeption, denkmalpflegerische Untersuchung, Entwurfs- und Genehmigungsplanung

Investitionsvolumen ca. € 6,1 Mio.

Das als Gemeindezentrum Münchsmünster bezeichnete Projekt umfasst mehrere Bauteile im Bestand, im Ortkern der Gemeinde.

Der Gasthof steht unter Denkmalschutz. Der Hauptbau entstand in den Jahren 1717 bis 1719. Das Schützenhaus wurde im Jahr 1877 als Stall errichtet und der Bürgersaal als jüngstes Gebäude im Ensemble entstand 1989. Gleichzeitig mit der Modernisierung und Sanierung der bestehenden Bauteile wird der Gasthof Rauscher durch einen Neubau im Innenhof ergänzt.

Der Gasthof bildet mit dem Gemeindesaal und dem Vereinsheim das kommunale, gesellschaftliche Zentrum der Gemeinde MÜnchsmünster. Der bestehnde Betrieb ist technisch und konzeptionell veraltet, durch einen sichtbaren Investitionsstau geprägt und nicht mehr marktgerecht zu bewirtschaften. Durch die geplante Modernisierung und  Erweiterung soll der Gasthof in einen baulich und  tehcnisch einwandfreien Zustand versetzt werden und mit einem neuen Betriebskonzept zukunftsfähig auf dem Markt positioniert werden. Ebenso sollen der Innenhof und umgebende  Aussenbereich bis zur Kirche städtebaulich und  als Ortsmitte neugestaltet werden.